Menü

Roter Punkt zu vermieten

vorlesen Drucken Kommentare lesen 21 Beiträge

Das Content Management System InfoOffice wird auf den Namen "RedDot" umgetauft. Markenzeichen des Programms ist ein roter Punkt, den Benutzer anklicken, um diesen Teil ihrer Webseite zu editieren. Wie die Oldenburger Firma InfoOffice mitteilte, will sie mit dem Produktnamen auch ihren Firmennamen in RedDot Solutions ändern.

Auf der CeBIT wird die neue Version 4.0 von RedDot Professional vorgeführt. Neue Features sind Personalisierung, mehrstufiger Workflow und Versionsverwaltung. Die Software ist jetzt vollständig über den Web-Browser zu bedienen. Die Einstiegs-Version RedDot Express, ebenfalls auf Versionsstand 4.0, bietet fast den gleichen Funktionsumfang, ist aber eingeschränkt auf eine Administratorrolle und fünf gleichzeitig arbeitende Redakteure. Künftig will RedDot das Redaktionssystem auch auf Mietbasis anbieten.

Eine vollständig XML-basierte Verwaltung von Inhalten verspricht das neue Produkt RedDot Enterprise 1.0. Die Inhalte werden in einer objektorientierten Datenbank gespeichert und sollen in externe Applikationen so zu integrieren sein, dass jeder Seitenabruf durchgängig personalisiert werden kann. Dank des Einsatzes von Java soll das System auf verschiedenen Plattformen laufen. (fro)