Menü

Router und Basisstation für Draft-N-WLAN

vorlesen Drucken Kommentare lesen

Der DAP-1522 funkt auch im 5-GHz-Band und besitzt einen Gigabit-Ethernet-Switch.

(Bild: D-Link)

D-Link bringt den WLAN-Router DIR-615 und die WLAN-Basisstation DAP-1522 auf den Markt. Beide Geräte funken gemäß des zweiten Standardvorschlags für IEEE 802.11n mit bis zu 300 MBit/s, verschlüsseln den WLAN-Verkehr mittels WPA und WPA2 und besitzen einen 4-Port-Switch für den Anschluss von LAN-Rechnern per Kabel.

Die DAP-1522 besitzt vier Gigabit-Ethernetports sowie zwei interne Antennen. Das Gerät funkt sowohl im 2,4 als auch im 5-GHz-Band und verbindet drahtlos als WLAN-Bridge (Client-Mode) zwei LANs. Video- und Sprachdaten priorisiert die Basisstation automatisch per QoS. Die Netzwerkeinstellungen lassen mit passenden Clients über WiFi Protected Setup (WPS) per PIN-Eingabe austauschen. Der ähnlich ausstattetet DSL-Router DIR-615 verbindet LAN-Rechner nur per Fast-Ethernet (100 MBit/s) und funkt im WLAN ausschließlich über das 2,4-Ghz-Band.

Der DIR-615 funkt mit Draft-N bei 2,4 GHz, im Kabel-LAN schafft er nur 100 MBit/s.

(Bild: D-Link)

Der Dualband-Access-Point DAP-1522 und der Wireless-N-Router DIR-615 sind ab sofort im Handel erhältlich. Der DIR-615 kostet laut D-Link 62 Euro; für den DAP-1522 verlangt der Hersteller 130 Euro. (rek)