Menü

Roxio kauft immaterielle Napster-Überreste

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 94 Beiträge

Roxio, Hersteller von CD-Brennsoftware wie Easy CD Creator, WinOnCD sowie Toast, hat den Markennamen und die Patente der bankrotten Internet-Musiktauschbörse gekauft. Nach der Zustimmung des Konkursgerichtes in Delaware übernahm Roxio jetzt, wie bereits angekündigt, für 5,1 Mio. US-Dollar in bar und 100.000 Bezugsrechte für Roxio-Aktien die immateriellen Napster-Vermögenswerte von Napster. Die Hardware wurde nicht übernommen und ist jetzt Teil der Insolvenzmasse.

Was Roxio mit seinem Kauf anfangen will, ist bis jetzt nicht bekannt. Über die Pläne will Roxio innerhalb der nächsten Monate informieren. Nach der Versteigerung hatte Roxio-Chef Chris Gorog lediglich erklärt, durch den Napster-Kauf steigere Roxio seine "Position im Markt für digitale Medien" weil die Napster Techniken "Synergien mit Roxio-Produkten" bieten würden. (wst)

Anzeige
Anzeige