Menü

Russland testet neuen Raketentyp

Putin verfolgte Start der Avantgarde-Rakte mit Hyperschallgeschwindigkeit.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 382 Beiträge
Wolkenschwanz gestarteter Rakete

Russland hat einen neuen Raketentyp mit Hyperschallgeschwindigkeit getestet. Präsident Wladimir Putin sprach am Mittwoch von einer erfolgreichen Erprobung und einem "wichtigen Erfolg" für das Militär, der nicht nur von nationaler Bedeutung sei. Die Rakete "Avantgarde" solle im nächsten Jahr in Dienst gestellt werden, kündigte Putin in Moskau an. "Russland hat eine neue Art strategischer Waffe." Damit werde die Sicherheit seines Landes in den kommenden Jahrzehnten gewährleistet, betonte der Präsident.

Rakentkomplex "Avantgart" (Archivbild)

(Bild: Verteidigungsministerium der Russischen Föderation)

Nach Angaben des Kreml wurde die Rakete am heutigen Mittwoch von einer Basis südlich des Urals abgefeuert. Es sei ein Ziel auf einem Testgelände in Kamtschatka getroffen worden. Die Entfernung beträgt etwa 6000 Kilometer. Putin habe den Test verfolgt, ein Video des Kreml zeigt ihn vor einer Leinwand, auf dem der Raktenstart gezeigt wird. Er sagte, die Interkontinentalrakete könne mit 20-facher Schallgeschwindigkeit in der Atmosphäre fliegen.

Nach Darstellung Putins kann dieser Raketentyp von Abwehrsystemen nicht abgefangen werden. Der Kremlchef hatte bereits im Frühjahr zwei Wochen vor der Präsidentenwahl eine Serie neuer Atomwaffen präsentiert und damit international Besorgnis ausgelöst. (tig)