Menü

S3 Graphics kündigt DirectX-9-Chip an

vorlesen Drucken Kommentare lesen 244 Beiträge

S3 Graphics will demnächst einen Grafikchip einführen, der die Spezifikation von DirectX 9 erfüllen und sich so mit den führenden Chipschmieden ATI und Nvidia auf eine Stufe stellen soll. Der Deltachrome, der für mobile und Desktop-Systeme gedacht ist, verfügt über Vertex und Pixel Shader für programmierte Grafikeffekte und soll mit programmable render target blending und programmable depth shader die Anforderungen von DirectX 9 teilweise übererfüllen. Wie bei der Konkurrenz verfügt der Chip über acht Renderpipelines, die zusammen 2,4 Gigapixel/s leisten. Daraus lässt sich ein Chiptakt von 300 MHz ableiten.

Zu den Highlights zählt deferred rendering, das in einem 2-Pass-Verfahren zuerst die Depth-Complexity ermittelt und dabei offensichtlich die am weitesten vorn liegenden Objekte bestimmt. Beim eigentlichen Bildaufbau kann der Chip verdeckte Objektteile aussortieren und spart so Speicherzugriffe. Ein anderes Feature ist die Chromotion Video Processing Engine. Sie unterstützt nicht nur die Dekodierung von MPEG-2-Videos, sondern auch von Clips in Microsofts WMV-Formaten der Versionen 8 und 9. Bei WMV-Clips soll zudem Postprocessing möglich sein. Den größten Nutzen hat allerdings das Per Pixel Adaptive De-Interlacing, das Artefakte bei der Wiedergabe von TV-Programmen auf dem Monitor unterdrückt.

Genaue Zeitangaben und Ankündigungen von konkreten Produkten bleibt S3Graphics allerdings schuldig. Auch fehlen konkrete Angaben zu den Antialiasing-Möglichkeiten und anisotroper Textur-Filterung. S3Graphics peilt aber mit dem DeltaChrome offenbar den Mainstream-Markt mit Kartenpreisen um 150 Euro an, den auch ATI und Nvidia mit den noch nicht offiziell angekündigten Chips RV350 und NV34 abdecken wollen. Offenbar müssen sich die beiden Marktgrößen hier auf mehr Konkurrenz einstellen, da auch Imagination Technologies mit der PowerVR-Series 5 sowie SiS mit dem Xabre 2 preiswerte DirectX-9-Chips in der Pipeline haben. (Manfred Bertuch) / (anw)