Menü

SAP-Benchmarkergebnisse für Intels neuen Hexa-Core-Prozessor [Update]

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 51 Beiträge

Zwar wird der Xeon-MP mit sechs Kernen (Codename Dunnington) offiziell erst morgen gelauncht, doch findet man schon vorab diverse Benchmark-Ergebnisse (TPC-C, SPEC CPU2006), jetzt auch erstmals von konkurrierenden Firmen beim SAP-SD-Benchmark. Hier kann man nun Submissionen von Sun, HP, und IBM mit unterschiedlichen Prozessorversionen, Betriebssystemen und Datenbanken miteinander vergleichen.

Neben dem neuen Flaggschiff Xeon X7460 mit 2,66 GHz, 16 MByte L3 und einem TDP-Wert von 130 Watt, ist auch die energiesparende Xeon-Version E7450 mit 2,4 GHz, 12 MByte L3 und TDP 90 Watt dabei. Spitzenreiter bleibt weiterhin das schon im August eingereichte IBM-System X3950 M2 mit 9600 SD-Usern (46.160 SAPS),welches aber gleich mit acht Prozessoren und mithin 48 Kernen aufwartet. Bei den Vierprozessorsystemen konnte sich HPs ProLiant DL580 G5 mit Windows Server 2003 und Microsoft SQL Server 2005 mit 5155 SD-Usern(1,97 s, 25.380 SAPS) klar vor Suns Fire X4450 mit Solaris 10 und MaxDB 7.6 behaupten, das nur auf 4600 SD-User (1,94s, 23120 SAPS) kommt. Nur knapp dahinter ist schon der mit dem energiesparenden Xeon E7450 bestückte HP ProLiant BL680c G5 zu finden, der 4432 SD-User (1,99s, 22.180 SAPS) bedienen kann. Mehr zum neuen Sechskern-Xeon erscheint in der c't-Ausgabe 20, morgen am Kiosk.

Update: Die Unterschiede bei den SD-Benchmark-Ergebnissen kommen dadurch zustande, dass Sun mit der Unicode-Version gemessen hat, während HP und alle anderen mit Non-Unicode messen. Unicode erfordert unter anderem eine höhere CPU-Leistung, die Ergebnisse sind also nicht direkt miteinander vergleichbar. (as)

Anzeige
Anzeige