zurück zum Artikel

SAP-Manager soll Blackberry zurück in die Spur bringen

Ein Topmanager des deutschen Software-Primus SAP eilt dem angeschlagenen Smartphone-Pionier Blackberry zur Hilfe. John Sims, der bei SAP für mobile Services zuständig war, wird ab Januar die wichtige Geschäftskunden-Sparte von Blackberry führen.

John Sims

John Sims

(Bild: SAP)

Sims werde eine zentrale Rolle bei der Neuaufstellung von Blackberry spielen, erklärte [1] der ebenfalls neue Konzernchef [2] John Chen. Chen hatte zwischenzeitlich selbst für SAP gearbeitet.

Blackberry verliert seit längerem Marktanteile an Konkurrenten wie Apple mit seinem iPhone oder Samsung mit seinen Galaxy-Handys. Im November wurde ein geplanter Verkauf des Unternehmens abgeblasen und der deutsche Firmenchef Thorsten Heins musste gehen. Blackberry setzt vor allem auf Geschäftskunden, nachdem Tausende Stellen gestrichen wurden. (anw [3])


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-2069205

Links in diesem Artikel:
[1] http://press.blackberry.com/press/2013/blackberry-appoints-leader-for-enterprise-services-business.html
[2] https://www.heise.de/meldung/Blackberry-Verkauf-ist-vom-Tisch-CEO-Heins-muss-gehen-2039335.html
[3] mailto:anw@ct.de