Menü

SAP-Vorstand Enslin verlässt den Softwarehersteller

Mit Robert Enslin, dem Chef der Cloud-Sparte, verlässt bereits das zweite Vorstandsmitglied von SAP binnen kurzer Zeit das Unternehmen.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 40 Beiträge
SAP-Vorstand Enslin verlässt den Softwarehersteller

SAP-Hauptsitz in Walldorf.

(Bild: SAP)

Europas größter Softwarehersteller SAP und der Cloud-Vorstand Robert Enslin gehen getrennte Wege. Der US-Amerikaner "verlässt auf eigenen Wunsch SAP und übernimmt künftig neue Aufgaben außerhalb des Unternehmens", teilte die SAP SE am Freitagabend in Walldorf mit.

Der seit 1992 bei SAP arbeitende und seit 2014 im Vorstand sitzende Manager war für das bei SAP wichtige Cloud-Geschäft zuständig. Dabei wird der Kundschaft Software über Server aus dem Internet zur Verfügung gestellt. Enslins Aufgaben werden von seiner bisherigen Vorstandskollegin Jennifer Morgan übernommen. Enslin ist nach Bernd Leukert der zweite SAP-Vorstand binnen weniger Wochen, der das Unternehmen verlässt. Leukert hatte sich Ende Februar mit dem Aufsichtsrat auf ein sofortiges Ausscheiden verständigt.

Der Walldorfer Konzern spürt den Druck des schnellen Wandels in der IT-Branche und setzt derzeit erstmals seit 2015 wieder ein firmenweites Restrukturierungsprogramm um, dem auch zahlreiche Jobs zum Opfer fallen dürften. Insgesamt soll die Zahl der Beschäftigten jedoch steigen, vor allem in den Wachtsumsbereichen. Insbesondere bei Künstlicher Intelligenz und dem Internet of Things will SAP mit der Konkurrenz mithalten und auf neue Technik umstellen. Das Geschäftsjahr 2018 schloss Europas größter Softwarehersteller mit einem kräftigen Umsatzwachstum ab.

mit Material der dpa (tiw)