Menü

SAP macht einen Gewinnsprung

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 17 Beiträge
Von

SAP hat sich nach einem Rekordquartal mit einem Gewinnsprung belohnt. Der Gewinn nach Steuern kletterte von April bis Juni gegenüber dem Vorjahr um 12 Prozent auf 661 Millionen Euro. Das gab der Softwarehersteller am Dienstag bekannt – und eröffnete damit den Zahlenreigen der 30 Dax-Unternehmen für das zweite Quartal 2012. Erste Eckdaten hatte SAP bereits vor knapp zwei Wochen vorgelegt.

SAP steigerte den Umsatz im zweiten Quartal um 18 Prozent auf 3,9 Milliarden Euro – den höchsten Wert, den das Unternehmen je in diesem Zeitraum erreichte. Beim Betriebsergebnis meldete SAP ein Plus von 7 Prozent zum Vorjahreszeitraum auf rund 921 Millionen Euro.

Der Umsatz mit Software und Software-bezogenen Dienstleistungen, der das lukrative Wartungsgeschäft enthält, wuchs um 21 Prozent auf 3,12 Milliarden Euro. Die Softwareerlöse stiegen um 26 Prozent auf 1,06 Milliarden Euro. Im Support setzte SAP 2,01 Milliarden Euro um, 16 Prozent mehr als im Vorjahr.

Für das gesamte Geschäftsjahr erwartet SAP eine Steigerung der Software- und softwarebezogenen Serviceerlöse um bis zu 12 Prozent. 2011 betrugen sie noch 11,35 Milliarden Euro. Das Betriebsergebnis werde voraussichtlichen bis zu 5,25 Milliarden Euro betragen gegenüber 4,71 Milliarden vor einem Jahr. (anw)