Menü

SD-Audio-Player kommt bereits im April

vorlesen Drucken Kommentare lesen 9 Beiträge

Den portablen Player SV-SD 75 hatte Panasonic bereits Anfang Januar auf der Consumer Electronics Show (CES) vorgestellt. Damals wollte das Unternehmen aber noch keine Details zum Europa-Start des Gerätes nennen, das zwar noch MP3-Files abspielen kann, aber eher auf das Audio-Kompressionsverfahren AAC (Advanced Audio Coding) ausgerichtet ist. Nun ist die Katze aus dem Sack: Bereits im nächsten Monat soll der Player, der in den USA für 399 Dollar angeboten wird, für 999 Mark über deutsche Ladentheken gehen. In diesem Preis enthalten ist ein 64-MByte-SD-Card und ein SD-Reader/-Writer, der über den USB-Port angeschlossen wird.

Panasonic will mit diesem Geräte das SD-Speicherkarten-Format pushen, das unter anderem gegen Sonys Memory-Stick antritt. Nach Meinung der Verfechter dieses briefmarkengroßen Mediums ist sogar ein Videosystem auf SD-Basis denkbar. Ob es sich tatsächlich im Bereich "portable Audio-Player" durchsetzen wird, steht derzeit jedoch noch in den Sternen – immerhin sind vor allem MiniDisk-Medien erheblich preiswerter als SD-Cards. So soll ein Leermedium mit 64 MByte Kapazität alleine 350 Mark kosten.

Das zum SV-SD 75 gelieferte Zubehör der deutschen Version unterscheidet sich etwas von dem der US-Version: So wurde das Armband modifiziert und sieht jetzt einem Uhrenarmband ähnlich, zudem bekommen deutsche Käufer Knopf- statt großer Kopfhörer.

Ebenfalls für 999 Mark soll im April das von der CES bekannte Modell SV-SD 05 erscheinen – ein Audio-Player, der in einen Kopfhörer integriert ist. (nij)