zurück zum Artikel

SD-Karte mit 1 TByte

CES
SD-Karte mit 1 TByte

Lexar erweitert seine Professional-Serie von SD-Karten um ein Modell mit 1 TByte Speicherplatz. 440 US-Dollar ruft der Hersteller dafür auf.

SD-Karten gibt es bisher nur mit einer Speicherkapazität von 512 GByte. Auch MicroSD-Karten [1] sind inzwischen bei dieser Kapazitätsstufe angekommen, obwohl deren Fläche deutlich kleiner ist – eigentlich sollte eine höhere Kapazität bei SD-Karten daher nicht sonderlich schwierig zu realisieren sein.

Nun bringt das chinesische Unternehmen Longsys unter dem Lexar-Label eine Speicherkarte mit 1 TByte Kapazität. Die Karte aus der Professional-Serie [2] soll den Angaben zufolge lesend maximal 95 MByte/s erreichen, beim Schreiben sind es rund 70 MByte/s.

Die Karte erfüllt zudem die Spezifikation V30, soll also beim Schreiben von Videos eine konstante Datenrate von mindestens 30 MByte/s erreichen. Ein Termin für den Marktstart wurde noch nicht genannt, der Preis soll bei 440 US-Dollar liegen. (ll [3])


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-4270889

Links in diesem Artikel:
[1] https://www.heise.de/select/ct/2018/23/1541483458384707
[2] http://www.lexar.com/portfolio_page/professional-633x-sdhcsdxc-uhs-i-cards/
[3] mailto:ll@ct.de