Menü

SIM-Probleme nach iPhone-Update behoben

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 52 Beiträge

Mitte Januar hatte Apple die Firmware des iPhones auf die Version 1.1.3 aktualisert und damit unter anderem verschiedene Sicherheitslücken gestopft. Kunden, die nach einer einstweiligen Verfügung bei T-Mobile ein entsperrtes Apple-Handy für 999 Euro erworben hatten, um es in einem anderen Mobilfunknetz betreiben zu können, meldeten nach dem Update Probleme beim Erkennen der SIM-Karte.

Laut Hersteller lag der Fehler an der unterschiedlichen Länge der ICCID-Nummer (Integrated Circuit Card IDentity) von Karten anderer deutscher Netzbetreiber, die zusammen mit der IMSI (International Mobile Subscriber Identity) jede SIM-Karte eindeutig identifiziert. Der Fehler sei mittlerweile behoben worden. Kunden, deren SIM vom iPhone nicht erkannt wird, sollten das Musik-Handy mit ihrem Computer verbinden und das Programm iTunes starten, das für die Aktualisierung der iPhone-Firmware zuständig ist. (rop)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige