Menü

SQL-Datenbanken von Kunden bei Strato gelöscht

Am gestrigen Dienstagabend kam es beim Berliner Webhoster Strato zu einer schweren Panne. Gegen 19.40 Uhr war der MySQL-Server für die Kunden ausgefallen. Zwar lief der Server ab 2 Uhr morgens wieder, aber nun sind viele MySQL-Datenbanken von Kunden verschwunden.

Von dem Ausfall betroffen sind nach Angaben von Christian Kuhse, Sprecher des Strato-Mutterunternehmens Teles, "rund 2500 der Premium-Pakete". Man habe versucht, die Kunden-Datenbanken von einem Backup wieder herzustellen. Dies sei aber gescheitert, sodass die Daten nun offensichtlich endgültig verloren sind. Die potenziell betroffenen Kunden würden von Strato noch heute über das weitere Vorgehen informiert, teilte Kuhse mit. (hob)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige