Menü

SUMA-Award für Wege ins Web von Morgen

Zum achten Mal will der Verein für freien Wissenszugang SUMA e.V seinen Award verleihen, diesmal für die besten Wege zu einem künftigen Web jenseits allmächtiger Provider und ohnmächtiger User.

SUMA-Award

(Bild: dpa, Daniel Reinhardt)

2016 vergibt der Verein für freien Wissenszugang SUMA e.V seinen Award für die besten Wege ins Web von Morgen. Unter dem Schlagwort "Stairways to heaven?" sucht der SUMA technische und konzeptionelle Projekte, Konzepte und Beiträge für ein Web jenseits allmächtiger Provider und ohnmächtiger User. Noch bis zum 15. Dezember 2015 können Internet-Nutzer und Projektbeteiligte Vorschläge für die folgenden vier Bereiche einreichen:

  • Future of the net: Visionen und Beiträge zu einem proaktiven Handeln für eine digitale Zukunft
  • One Click for Security: Anwendungen, die die Sicherheit im Netz einfach machen
  • Autonomy in the World Wide Net: Vorschläge zur Daten-Autonomie des Individuums
  • Social Impact, driven by the net: Vorschläge zur Stärkung der sozialen Verantwortung bei der Internet-Nutzung
Anzeige

Jeder Vorschlag muss die Webadresse eines Projekts oder einer Arbeit enthalten, wenn möglich mit einer Kurzbeschreibung des Projekts und der Begründung, warum gerade diese Arbeit geeignet erscheint.

Verleihen will der SUMA die Preise auf dem nächsten Haus-Kongress am 2.3.2016 an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW). Die drei Siegerprojekte erhalten 3000, 1500 und 500 Euro und können ihre Projekte oder Konzepte auf dem Kongress präsentieren. Die SUMA-Awards werden bereits zum achten Mal an Menschen und Projekte verliehen, die Wesentliches für ein gutes Leben in einer digitalen Welt leisten. (sun)

Anzeige