Menü
WTF

"Saarmojis": Das Saarland hat nun eigene Emojis

Bundesländer brauchen eigene Emojis. Davon ist zumindest die Regierung des Saarlandes überzeugt und macht gleich den Anfang. Hunderte "Saarmojis" stehen nun zur Verfügung, weitere sollen folgen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 117 Beiträge
"Saarmojis": Das Saarland hat nun eigene Emojis

Einige "Saarmojis"

Für das Saarland gibt es nun eigene Emojis: die "Saarmojis". Die am Dienstag vorgestellten Piktogramme reichen von Lyoner-Wurst und Schwenker-Grill über Ludwigskirche und Saarpolygon bis zu typischen Aussprüchen wie "Hauptsach gudd gess!" oder "Saarcre bleu". Das Saarland ist nach Angaben der Kommunikationsdesignerin Zymryte Hoxhaj, die die Idee hatte, das erste Bundesland mit individuellen Emojis. Das erste Set soll auch nicht das Ende sein, unter anderem Schülerinnen und Schüler sollen die Gelegenheit bekommen, weitere zu erarbeiten, berichten die St. Wendeler Land Nachrichten.

"Wir Saarländer sind unserer Heimat sehr verbunden und stolz auf ihre Besonderheiten. Höchste Zeit, dass dies auch in die digitale Kommunikation Einzug gehalten hat", sagte Hoxhaj. Zur Vorstellung wurden am Dienstag in Saarbrücken die ersten knapp 400 Bilder aus insgesamt zwölf Kategorien präsentiert – darunter Essen und Trinken, Redensarten, Sport und Stimmung. Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger, deren Ministerium die Entwicklung unterstützte, bezeichnete die "Saarmojis" als "großartiges Aushängeschild" und "wertvolles Instrument zur Markenbildung für das Saarland".

Interessierte können die Bildchen eine eigene App für Android oder iOS namens "Saarmoji" auf ihre geräte herunterladen. Die fügt dann eine eigene Tastatur hinzu, über die Emojis in andere Apps eingefügt werden können. Dort werden sie aber als Bildchen angezeigt und damit oft deutlich größer, als die vom Betriebssystem zur Verfügung gestellten klassischen Emojis. (mit Material der dpa) / (mho)

Anzeige
Anzeige