Menü

Sachsens Regierung ruft zum Online-Dialog auf

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 34 Beiträge
Von

Sachsens Regierung will den Dialog mit Jugendlichen jetzt auf zeitgemäße Art und Weise forcieren: online. "Uns interessiert, was Euch auf den Nägeln brennt", riefen Kultusministerin Brunhild Kurth (parteilos) und Sozialministerin Christine Clauß (CDU) in einer am Sonntag verbreiteten Mitteilung die jungen Leute zur Diskussion auf. Ausbildung und Beruf, Familie und Freunde sowie Gesellschaft und Beteiligung sind die Felder, auf denen die Regierung mit Jugendlichen ins Gespräch kommen will. Auch Eltern, Lehrer und interessierte Bürger können sich dazu bis Mitte September auf einer Internet-Plattform zu Wort melden. Die Nutzer können unter anderem Beiträge schreiben und kommentieren und auch Videos hochladen. (ps)