Menü

Safari 5 ist da

vorlesen Drucken Kommentare lesen 284 Beiträge

Apple hat Version 5 seines Browsers Safari vorgestellt. Sie steht auf der Homepage des Herstellers für Mac OS und Windows zum Herunterladen bereit. Apple hat bislang den Text seiner deutschen Safari-Webseite noch nicht komplett aktualisiert. Über den Button "Safari 4 kostenlos laden" wird dem Nutzer aber die neueste Version des Web-Browsers angeboten.

Eine interessante Neuerung nennt sich Reader. Wenn Safari auf der geöffneten Website einen Artikel erkennt, zeigt er im Adressfeld einen Reader-Knopf an. Drückt der Surfer darauf, präsentiert der Browser nur Text und Bilder des Artikels in einer vergrößerten, scrollbaren Ansicht - keine Navigationselemente der Site und keine Werbung. Der Surfer kann den Text weiter vergrößern, drucken oder per E-Mail versenden. Die Suchbox lässt dem Benutzer jetzt die Wahl zwischen den Suchanbietern Google, Bing und Yahoo.

Safari 5 mit Reader: Sehr lesefreundlich ohne Navigationselemenete und Werbung.

Unter der Haube hat sich auch eine Menge getan. Die JavaScript-Engine Nitro soll laut Apple Skripte auf dem Mac mit um 30 Prozent schneller als mit Safari 4 und drei Prozent schneller als Chrome 5.0 ausführen. Safari 5 erweitert die HTML-5-Unterstützung um ein ganzes Bündel neuer Funktionen, darunter bildschirmfüllende Wiedergabe und Untertitel für HTML 5-Videos. Mit einem Entwicklerprogramm will Apple Programmierer umgarnen. Sie sollen auf Basis von HTML 5, CSS3 und JavaScript Erweiterungen für den Browser schreiben. Ein neu für Safari 5 vorgestellter Extension Builder soll die Entwicklung, Installation und das Verpacken von Erweiterungen vereinfachen. (jo)