Menü

Samsung: Galaxy Fold 2 könnte wie ein Klapphandy aussehen

Der Nachfolger des Galaxy Fold lässt sich wohl horizontal zusammenfalten. Wie das hochmoderne Klapphandy aussehen könnte, demonstriert ein Video.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 13 Beiträge

(Bild: Samsung)

Von

Samsung arbeitet wohl an einem neuen Falt-Handy, das sich im Gegensatz zum Galaxy Fold vertikal zusammenfalten lässt. Auf der Samsung Developer Conference hat der südkoreanische Hersteller ein erstes Video gezeigt, das die Funktionsweise eines solchen Klapphandys demonstriert.

Das darin zu sehende Render-Handy sieht auf den ersten Blick so aus wie ein ganz normales Mobilgerät: Im aufgeklappten Zustand ist es zumindest im Video kaum von einem aktuellen Note 10 zu unterscheiden. Allerdings lässt sich das komplette Handy samt Bildschirm horizontal zusammenklappen, wie man es von traditionellen Klapphandys wie dem Motorola Razr kennt.

Dieser Formfaktor wird auch als "Clamshell-Design" bezeichnet, weil sich das Handy wie eine Muschelschale auf- und zuklappen lässt. Solche Handy-Designs waren in den 2000er-Jahren unter anderem wegen ihrer geringen Größe sehr beliebt: Das Handy passte zusammengeklappt in jede Hosentasche, aufgeklappt hatten Nutzer aber eine große Tastatur an der unteren Seite zur Verfügung. Smartphones im Clamshell-Design sind selten, aber es gibt sie: Das Nokia 2720 Flip gehört etwa dazu.

Noch gibt es aber kein Handy, bei dem die komplette faltbare Vorderseite nur aus Display besteht. Gerüchten zufolge soll auch Motorola an einem solchen Gerät arbeiten. Dabei würde es sich um eine Neuauflage der Razr-Handys handeln, die zu den beliebtesten Klapphandys gehören.

Samsung hat bereits demonstriert, dass Handys mit faltbarem Display grundsätzlich machbar sind. Das Galaxy Fold hatte einen missglückten Marktstart, ist aber mittlerweile in Nutzerhänden angekommen. Bis zur zweiten Version, die 2020 erwartet wird, könnte Samsung zum Beispiel das Scharnier verbessern und das Handy dadurch schlanker machen. Auch Motorola-Mutter Lenovo arbeitet an faltbaren Geräten.

An den Teaser des neuen Falt-Handys ist bislang aber keine Produktankündigung gekoppelt. Es ist also nicht garantiert, dass sich ein Falt-Handy im Klapp-Formfaktor auch tatsächlich in Arbeit befindet. Die Chancen stehen aber gut: Auch das Galaxy Fold wurde erstmals auf Samsungs Entwicklerkonferenz gezeigt. (dahe)