Samsung Galaxy S6 und S6 Edge bekommen Update auf Android 6.0

Samsung liefert ab heute das Update aufs aktuelle Android 6.0 Marshmallow für die Flaggschiffe Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge aus. Weitere Geräte sollen folgen, doch konkrete Zeitpunkte bleibt Samsung schuldig.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 103 Beiträge
Von
  • Jörg Wirtgen

Samsung will ab heute das Update ausliefern, das die Smartphone-Flaggschiffe Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge auf die aktuelle Android-Version 6.0 Marshmallow aktualisiert. Das Update bringt außer den bekannten Vorzügen von Android 6.0 wie den besseren App-Berechtigungen auch Neuerungen für das S6 Edge: Das abgerundete Seitendisplay bekommt neue Funktionen. Die ersten Geräte bekommen laut Firmenblog am Montag das Update, doch je nach Provider und Auslastung können auch einige Tage vergehen.

Später will Samsung Updates für weitere Android-Smartphones bringen, wobei neben den aktuellen Galaxy S6 Edge+ und Galaxy Note 5 auch die Vorgeneration im Gespräch ist: Galaxy S5, Galaxy Alpha, Galaxy Note Edge und Galaxy Note 4. Genaue Termine bleibt Samsung allerdings schuldig.

Android 6 Marshmallow (18 Bilder)

Android M - Developer Preview

Das Material Design hat sich von Android Lollipop zu M nur in einigen Details verändert...

Bisher haben erst wenige Android-Smartphones ein Update auf das im Herbst vorgestellte Android 6.0 Marshmallow bekommen. Den Anfang machen wie immer die Nexus-Geräte von Google selbst. Seit Ende Januar verteilt immerhin HTC Marshmallow mit aktualisierter Sense-Oberfläche für das HTC One M9. Motorola versorgt das Moto X Play, Moto X Style, Moto X und seit Neuestem auch das Moto G (2014 und 2015) mit Android. In der aktuellen Google-Statistik zur Android-Versionsverteilung vom Februar kommt Android 6.0 auf einen Anteil von nur 1,2 Prozent.

Lesen Sie dazu auch:

(jow)