Menü

Samsung Galaxy S8 bei Stiftung Warentest: "Blamage im Falltest"

Stiftung Warentest geht hart mit dem Galaxy S8 ins Gericht: Das Samsung-Smartphone sei nur für "achtsame Naturen" geeignet. Schuld an dieser kritischen Einschätzung ist das Ergebnis des Falltests.

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 560 Beiträge
Galaxy S8 bei Stiftung Warentest: "Blamage im Falltest"

(Bild: Stiftung Warentest)

Anzeige
Samsung Galaxy S8 G950F schwarz
Samsung Galaxy S8 G950F schwarz ab € 390,99

Das Samsung Galaxy S8 landet in der Stiftung-Warentest-Wertung nur im Mittelfeld - trotz "hervorragendem" Display und "Spitzenklasse"-Technik. Schuld an der Abstufung ist der Falltest: Stiftung Warentest unterzieht jedes Test-Handy dieser Crash-Kur, um seine Sturz-Resistenz zu prüfen. Dazu wird das Smartphone in eine Falltrommel gesteckt, die wiederholte Stürze auf Stein aus 80 cm Höhe simuliert. 100 solcher Unfälle muss ein Smartphone mehr oder weniger unbeschadet überstehen, um in der Gesamtwertung nicht heruntergestuft zu werden.

Schon nach 50 Stürzen war das Galaxy S8 allerdings stark angeknackst. Bei beiden Falltest-Geräten waren die umgebogenen Display-Ränder gesplittert, auch auf der Vorderseite des Bildschirms traten Risse auf. Obwohl sich der Touchscreen noch benutzen ließ, lässt Warentest bei der Beurteilung keine Gnade walten: Galaxy S8 und S8+ seien nur etwas für "achtsame Naturen", heißt es in der Mitteilung der Stiftung. Für Samsung sei das Ergebnis des Falltests eine "Blamage".

Eine Schutzhülle sei beim Kauf des Galaxy unerlässlich, schließt Stiftung Warentest. Dadurch werde allerdings die tolle Optik des über den Rand hinausgehenden Displays ruiniert.

Samsung Galaxy S8 und S8+ (5 Bilder)

Edel und flach: Das Galaxy S8 sieht schick aus und ist trotz des großen Displays handlich.

Wie nah der Falltest von Warentest an der Realität liegt, ist diskussionswürdig. 50 Stürze auf Stein - das ist die Brechstangen-Variante der Stabilitätstests. Dennoch sind die Ergebnisse im Hinblick auf die strukturelle Stärke des S8 aussagekräftig, andere Handys überstehen den Test nämlich deutlich besser: Die meisten getesteten Smartphones überleben sogar die hundertfache Falltrommel-Prüfung laut Warentest "ohne nennenswerte Schäden."

Überraschend ist das schlechte Abschneiden des Galaxy S8 (ab 390,99 €) im Falltest aber nicht. Schon der Vorgänger, das Galaxy S7 Edge (ab 369 €), wurde in der Falltrommel arg unschön zugerichtet. Die schicken Edge-Bildschirme haben wohl ihren Preis.

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige