Menü

Samsung Galaxy Watch Active, Galaxy Buds und weiteres S10-Zubehör

Zusammen mit dem Galaxy S10 hat Samsung noch eine neue Smartwatch und einiges Zubehör präsentiert: Kabellose Ohrhörer und ein fancy LED-Case.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 3 Beiträge
Samsung Galaxy Watch Active, Galaxy Buds und weiteres S10-Zubehör

Die Lünette fällt bei der zierlicheren Galaxy Watch Active weg.

Nach den vier neuen Smartphones der Galaxy-Klasse hat Samsung am Mittwochabend noch eine neue Smartwatch und verschiedenes Zubehör vorgestellt. Ihr Smartwatch-Portfolio erweitern die Koreaner um die Galaxy Watch Active. Sie unterscheidet sich von den bisherigen Samsung-Uhren vor allem darin, dass sie keine Lünette mehr hat – die Uhr besteht nur aus einem Touch-Screen und zwei Knöpfen zur Bedienung.

Die Smartwatch wirkt dadurch weniger wuchtig. Außerdem hat sie nur einen Durchmesser von 40 Millimetern und ist somit kleiner als das bisher kleinste Modell mit 42 Millimetern Durchmesser. Ihr Gehäuse ist 10,5 Millimeter hoch. Ohne Armband wiegt die Galaxy Watch Active 25 Gramm, mit 46 Gramm. Weiterhin ist das Armband austauschbar und mit Standardbefestigungen ausgestattet – keine Selbstverständlichkeit in der Smartwatch-Welt.

(Quelle: Samsung)

Das Gehäuse ist nach Schutzart IP68 gegen Staub und Wasser geschützt und hält bis zu 5 ATM aus. Sie orientiert sich mithilfe von GPS, Glonass, Beidou und Galileo. Als Betriebssystem ist Samsungs Tizen installiert. Hierzulande wird aufgrund von Zertifizierungsproblemen die Blutdruckmessung per Uhr nicht möglich sein. Der Preis liegt bei 249 Euro.

Die Galaxy Buds sind die Nachfolger der kabellosen IconX.

Die Galaxy Buds sind die Nachfolger der komplett kabellosen IconX. Größte Veränderung ist, dass die Ohrhörer in ihrem Case nun auch kabellos per Qi geladen werden können. So kann man sie beispielsweise auch auf die Rückseite des Galaxy S10 legen, um sie zu laden. Ansonsten hat die Aufbewahrungsschatulle einen USB-Anschluss Typ-C.

Das Design hat sich ein wenig verändert und die typische Lasche wurde reduziert. Die von Samsung angegebene Laufzeit für Musikwiedergabe ist mit sechs Stunden entspricht in etwa der des Vorgängers. In den Ohrhörern befinden sich Akkus mit jeweils 58 mAh, das Case bietet weitere 252 mAh. Die Buds wiegen 5,6 Gramm pro Ohrhörer und insgesamt mit Lade-Case 39,6 Gramm. Sie unterstützen Bluetooth 5.0 und die Übertragungs-Codecs SBC und das höherwertige AAC, was fast nur in Apple-Geräten zu finden ist. Von apt-X war bislang nicht die Rede, obwohl es das von Android-Herstellern bevorzugte Format ist.

(Quelle: Samsung)

In die Buds sind jeweils zwei Mikrofone eingebaut, eins innen, eins außen. In lauten Umgebungen sollen die Ohrhörer das äußere Mikrofon automatisch herunterpegeln und somit weniger Umgebungsgeräusche übertragen. Die Galaxy Buds wird es in Schwarz, Weiß und Kanarienvogelgelb zu einem Preis von 149 Euro geben. Bestellt man eins der neuen Galaxy-S10-Smartphones vor, erhält man die Galaxy Buds ohne Aufpreis hinzu.

Passend zu den Galaxy-S10-Modellen wird Samsung einige Schutzhüllen anbieten. Heraus sticht ein LED-Cover, das Leuchtdioden eingebaut hat. Es kann für verschiedene Ereignisse bestimmte Logos anzeigen oder beispielsweise einfach einen Sternenhimmel simulieren.

Außerdem hat Samsung Wireless Charger Duo Pad zum kabellosen Laden präsentiert. Es lädt bis zu zwei Geräte gleichzeitig per Qi und mit bis zu 12 Watt. Ans Stromnetz schließt man es per USB Typ-C an.

Preise sind für letztere beide Zubehörteile noch unbekannt.

Neu sind auch die Fitnessarmbänder Fit und Fit e. Fertige Geräte gab es auf der Veranstaltung von Samsung allerdings noch nicht. Sie sollen eine Laufzeit von rund einer Woche haben und unter Wasser 5 ATM aushalten. Während das Fit ein Farbdisplay hat, ist die Anzeige des Fit e Schwarz/Weiß.

Hinweis: Der Autor wurde von Samsung zur Produktvorstellung eingeladen.

(hcz)