Menü

Samsung Galaxy X: Produktion von faltbarem OLED-Smartphone soll 2018 starten

Auf der CES soll Samsung ausgewählten Partnern ein faltbares Smartphone mit OLED-Display vorgeführt haben. Die Massenproduktion des Galaxy X soll noch in diesem Jahr beginnen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 36 Beiträge

(Bild: dpa, Yna/YONHAP NEWS AGENCY)

Von

Samsung bewegt sich auf die Massenproduktion eines Smartphones mit faltbarem OLED-Display zu. Das berichtet unter anderem die koreanische IT-Nachrichtenseite etnews. Demnach soll Samsung das kolportierte Galaxy X ausgewählten Partnern im Rahmen der CES 2018 vorgeführt haben. Ende des Jahres soll das Handy in Produktion gehen.

Den Berichten zufolge handelt es sich bei dem jüngst gezeigten Prototypen um eine Weiterentwicklung des Smartphones, das bereits im vergangenen Jahr auf dem Mobile World Congress gezeigt wurde – auch damals bekam nur eine kleine Gruppe das Galaxy X zu Gesicht.

Der Bildschirm des Galaxy X soll im entfalteten Zustand große 7,3 Zoll messen. Damit sollte das Gerät bereits als Tablet durchgehen. Wie groß das Display im gefalteten Zustand ist, bleibt vorerst unklar. Exotisch sind faltbare Display-Prototypen nicht mehr: Neben Samsung haben bereits andere Hersteller, darunter Lenovo und E Ink, Prototypen gezeigt. Auch Apple soll an einem Falt-Smartphone arbeiten. Auf den Markt hat es bislang keines dieser Produkte geschafft. (dahe)