Menü

Samsung Pay startet in Spanien

Der Elektronikriese bringt seinen Bezahldienst nach Europa und startet mit zwei Partnerbanken in Spanien. Im Laufe des Jahres soll auch Großbritannien dran sein, von anderen Ländern ist bisher nicht die Rede.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 20 Beiträge

(Bild: Samsung)

Anzeige
Samsung Galaxy S7 G930F 32GB gold
Samsung Galaxy S7 G930F 32GB gold ab € 289,90

Samsung bringt seinen Bezahldienst Samsung Pay nun auch nach Europa. Ab sofort können Kunden der spanischen CaixaBank und ImaginBank den Dienst nutzen, teilte der Elektronikriese mit. In Kürze soll Samsung Pay in Spanien auch für Kunden von Abanca und Banco Sabadell zur Verfügung stehen.

Spanien ist damit das erste europäische Land, in dem Samsung seinen Bezahldienst anbietet. Britischen Medienberichten zufolge soll Samsung Pay im Laufe des Jahres auch nach Großbritannien kommen. Nach dem erfolgreichen Start in Südkorea hat Samsung das System bereits in den USA und China eingeführt. Von Plänen für Deutschland ist bisher nicht die Rede.

Kunden der genannten Banken können ihre Kredit- und Debitkarten in die Samsung-Pay-App laden und damit in allen Läden und Gaststätten bezahlen, die einen NFC-taugliches Kartenlesegerät haben. Kunden der spanischen Kaufhauskette El Corte Inglés sollen künftig auch ihre Kundenkarten mit Samsung Pay nutzen können.

Laut Hersteller sind die Spitzenmodelle Samsung Galaxy S7, S7 edge, S6, S6 edge and S6 edge+ für Samsung Pay geeignet. In den kommenden Wochen soll auch das Galaxy A5 (2016er Jahrgang) den Dienst unterstützen. (vbr)