Menü

Samsung entwickelt Flash-Speicherchip mit 16 GBit

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 71 Beiträge

Der führende südkoreanische Elektronikkonzern Samsung Electronics hat nach eigenen Angaben einen neuen Flash-Chip entwickelt, der die Speicherkapazität in mobilen Endgeräten verdoppeln soll. Die Serienproduktion des ersten NAND-Flash-Speicherchips mit 16 GBit werde in 50-Nanometer-Fertigung in der zweiten Jahreshälfte 2006 beginnen, kündigte Samsung an. Das Unternehmen habe somit seit sechs Jahren alle zwölf Monate die Flash-Speicher-Kapazität verdoppelt.

Die derzeit leistungsstärksten Flash-Bausteine bieten 8 GBit Kapazität. Mit Speicherkarten, die die neuen Chips enthielten, sei es möglich, "ganze Musik- und Videobibliotheken auf einem kleinen tragbaren Gerät mitzunehmen", erläuterte Samsung. Die Kombination von 16 solcher Bausteine ermögliche es, Speicherkarten mit 32 GByte Kapazität herzustellen. (anw)

Anzeige
Anzeige