Menü

Samsung holt Opera auf seine Mobiltelefone

vorlesen Drucken Kommentare lesen 12 Beiträge

Der südkoreanische Hersteller Samsung Electronics hat mit Opera eine Vereinbarung geschlossen, künftige Mobiltelefone mit der Mobilversion des gleichnamigen norwegischen Web-Browsers auszustatten. Weitere Details des Geschäfts gehen aus der knappen Mitteilung nicht hervor. Als erstes Handy, das mit einem Opera-Browser ausgestattet war, erschien vor gut vier Jahren das Nokia 9210i. Der Webbrowser ist für Symbian S60 und Windows Mobile erhältlich. Jüngst machte sich ein Opera-Entwickler daran, die Browser-Software für das "100-Dollar-Laptop" aufzubereiten. Auch für Nintendos Spielkonsole Wii soll am morgigen Freitag eine angepasste Version des Opera-Web-Browsers erscheinen. (anw)