Menü

Samsung investiert weiter in Connected Cars

Der südkoreanische Elektronikhersteller Samsung investiert weiter in Start-Ups aus dem Bereich der vernetzten Automobile und bekräftigt seine Pläne, diesen Geschäftsbereich auszubauen. Erst im März vollzog der Konzern die Übernahme von Harman.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 1 Beitrag
Samsung

(Bild: Samsung)

Samsung kauft weiter Start-Ups und Technik aus dem Bereich Connected Cars. Peter Koo, Senior Vice President für den Bereich Mobile Dienste, sagte laut dpa am Montag auf Samsungs Investorenforum: "Es gibt viele innovative Firmen, die zu unserer Strategie passen".

Erst am Freitag wurde bekannt, dass Samsung in den Vorstand der 5GAA gewählt wurde. In dem Zusammenschluss aus Automobilfirmen, Zulieferern, IT-Unternehmen und Netzbetreibern sollen gemeinsame Standards für die Vernetzung von Autos erarbeitet werden. Die Gruppe wurde im September 2016 gegründet, Samsung ist seit Januar 2017 Mitglied.

Bereits im Oktober 2016 machte Samsung seine Ambitionen deutlich, ins Geschäft mit vernetzten Autos einsteigen zu wollen. Damals kündigte das Unternehmen die Übernahme des US-Autoelektronik-Spezialisten Harman an, für den Samsung rund 8 Milliarden Dollar bezahlte. (jam)

Anzeige
Anzeige