Menü

Samsung plant Smartphone mit Atom-CPU

Laut einem asiatischen Bericht könnte Samsung noch dieses Jahr ein neues Smartphone mit einem Atom-Prozessor von Intel vorstellen. Es wäre das erste x86-Modell des koreanischen Herstellers.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 103 Beiträge

Intel will im Smartphone-Markt Fuß fassen - Samsung wäre ein guter Partner.

(Bild: Intel)

Dem Branchenbericht zufolge wird Samsung möglicherweise noch im laufenden Jahr ein neues Einsteiger-Smartphone vorstellen, das anstelle der bisherigen Exynos-SoCs mit ARM-Architektur einen Atom-Prozessor von Intel einsetzt. Gut möglich, dass das kürzlich vorgestellte Samsung Z gemeint ist, das erste Smartphone mit Tizen statt Android. Beim SoC soll es sich um den kommenden Atom Z3500 handeln, einem 22-Nanometer-Prozessor der Moorefield-Generation. Der Intel-Chip verfügt über vier Prozessorkerne mit 64-Bit-Unterstützung und einer Taktrate von bis zu 2,3 GHz. Als GPU steht ihm die PowerVR G6430 zur Seite.

Bei vollem Takt seien die CPU-Kerne allerdings sehr stromhungrig und entwickelten eine hohe Abwärme. Um Samsung den SoC dennoch schmackhaft zu machen, soll Intel ihn zu einem Stückpreis von nur 7 US-Dollar anbieten. Üblich seien in dieser Kategorie hingegen meist 20 bis 25 US–Dollar. Samsung werde den SoC auf 1,6 bis 1,7 GHz beschränken, um Wärmeentwicklung und Stromverbrauch in den Griff zu bekommen.

Intel versucht schon länger, im boomenden Smartphone-Segment Fuß zu fassen. Bislang liegt der Marktanteil der Firma laut Startegy Analytics allerdings bei nur 0,2 Prozent. Sollte Branchenprimus Samsung Intel Inside eine Chance geben, dürfte das nicht nur die Absatzzahlen des amerikanischen Prozessorherstellers ankurbeln sondern auch eine Signalwirkung für andere Smartphone-Hersteller haben.
(bkr)

Anzeige
Anzeige