Menü

Samsung steigert Nettogewinn

Wie saisonal üblich ist im ersten Quartal die Nachfrage nach Smartphones zurückgegangen. Für das laufende zweite Quartal setzen die Südkoreaner auf eine steigende Nachfrage nach Fernsehern dank der anstehenden Fußball-WM.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 34 Beiträge
Von

Samsung Electronics hat im ersten Quartal 2014 seinen Nettogewinn gesteigert. Der Überschuss stieg im Jahresvergleich um 5,9 Prozent auf 7,57 Billionen Won (etwa 5,3 Milliarden Euro), wie der weltgrößte Hersteller von Speicherchips, Fernsehern und Handys mitteilte. Der operative Gewinn fiel wie vor drei Wochen im Ergebnisausblick erwartet um 3,3 Prozent auf knapp 8,5 Billionen Won. Der Umsatz kletterte auf rund 53,7 Billionen Won, nach knapp 53 Billionen Won im Jahr zuvor.

Seit 11. April, also erst im zweiten Quartal, im weltweiten Handel: Samsungs Flaggschiff Galaxy S5

Auch wenn wie saisonal üblich im ersten Quartal die Nachfrage nach Smartphones und Tablets zurückgegangen sei, sei die Marge der Sparte IT & Mobile Communications von guten Smartphone-Verkäufen sowie von effizientem Marketing-Kostenmanagement bestimmt worden. Ähnlich habe die Lage im Halbleitergeschäft ausgesehen.

Für das laufende zweite Quartal erwartet Samsung eine steigende Nachfrage nach Display-Panels, insbesondere für hochklassige Smartphones und Fernseher, da neue mobile Geräte ausgeliefert würden und zudem die Männer-Fußballweltmeisterschaft in Brasilien bevorstehe. Daher werde auch die Nachfrage nach Highend-Fernsehern anziehen. (anw)