Menü
IFA

Samsung stellt LTE-Versionen von Galaxy Tab 8.9 und Galaxy S2 vor

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 155 Beiträge
Von

Samsung hat in Südkorea zwei neue Geräte vorgestellt, die sich zum mobilen Surfen per LTE eignen: Das Smartphone Galaxy S2 LTE und das Tablet 8.9 LTE. Beide ähneln bereits verfügbaren Samsung-Geräten, unterscheiden sich jedoch nicht nur durch die LTE-Funktechnik. Nähere Informationen dazu – und eventuell pasende Surf-Tarife – werden zum Start der IFA am Donnerstag erwartet.

Das LTE-Smartphone Galaxy S2 LTE hat ein 4,5-Zoll-Display mit Super-AMOLED-Technik und wird von einem mit 1,5 GHz getakteten Dualcore-Prozessor angetrieben. In nicht mit LTE versorgten Gebieten verbindet es sich per UMTS/HSPA oder GSM/EDGE mit dem Netz. Weiterhin ist es mit WLAN (802.11a/b/g/n), Bluetooth 3.0 und NFC ausgestattet. Für Schnappschüsse steht eine 8-Megapixel-Kamera zur Verfügung. Das Smartphone läuft unter Android 2.3.3 mit Samsungs eigener Benutzeroberfläche TouchWiz.

Zudem stellt Samsung ein Android-3.2-Tablet mit LTE-Modem vor. Das 8,9-Zoll-Tablet (1280 × 800 Pixel) ist nach Angaben von Samsung lediglich 8,6 Millimeter dick und wiegt 455 Gramm, im Inneren werkelt ebenfalls ein Dualcore-Prozessor mit 1,5 GHz Taktfrequenz.

Ob, wann und zu welchen Preisen diese Geräte auf dem deutschen Markt erscheinen ist offen. LTE wird hierzulande zunächst als Festnetzersatz zur Erschließung der Versorgungslücken auf dem Land genutzt. (ll)