Menü

Samsung verklagt Apple auch in den USA

vorlesen Drucken Kommentare lesen 24 Beiträge

Im Streit über die angebliche unerlaubte Nutzung von rechtlich geschützter Technik hat der südkoreanische Konzern Samsung seinen Konkurrenten Apple nun auch in den USA verklagt. So wie zuvor in Südkorea, Japan und Deutschland wirft Samsung Apple nun auch vor einem US-Bundesbezirksgericht im kalifornischen San Jose vor, mehrere Patente in seinen Smartphones und Tablets zu verletzen. Laut einem Bericht der Finanznachrichtenagentur Bloomberg geht es dabei um insgesamt 10 Patente.

Apple hatte vor zwei Wochen in Kalifornien gegen Samsung geklagt und fordert einen Stopp des angeblichen Ideenklaus in den Galaxy-Geräten sowie Schadenersatz. Eine Woche später vollzog Samsung den Gegenschlag. In den Patenten, die Samsung nun in San Jose vorbrachte, geht es laut Bloomberg unter anderem um Technik zum gleichzeitigen Telefonieren und Surfen im Internet, Verbesserungen beim Versand von SMS und Mail-Anhängen sowie Reduzierung von Interferenzen zwischen mobilen Geräten. Samsung will erreichen, dass Apple diese Techniken nicht weiter nutzt und fordert Schadenersatz in nicht genannter Höhe. (anw)