Menü

Samsungs Assistent Bixby soll das Smart Home erobern

Die kommenden Version des Assistenten soll mit der Technik des übernommenen Unternehmens Viv noch smarter werden. Per SDK soll Bixby in Kühlschränke, Fernseher und andere vernetzte Geräte einziehen - und zwar nicht nur in solche von Samsung selbst.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 9 Beiträge
Samsungs Assistent Bixby soll das Smart Home erobern

Der koreanische Hersteller hat auf seiner Developer Conference Version 2.0 seines Assistenten Bixby vorgestellt. Ist Bixby bisher ein matter Abklatsch von Google Assistant, soll die kommende Version des Assistenten deutlich smarter werden. Bixby 2.0 soll auch auf Technik von Viv zurückgreifen, dem Assistenten eines gleichnamigen Unternehmens, das Samsung 2016 übernommen hat. Viv war bei ersten Präsentationen vor der US-Presse gut angekommen.

Bislang gibt es Bixby nur für zwei Geräte, die Smartphones Galaxy S8 und Galaxy S8+. Auch das soll sich mit Release 2.0 ändern – Bixby soll, wie schon Amazons Alexa, Google Assistant und Microsoft Cortana zu einer Plattform ausgebaut werden: Samsung will den Assistenten in viele neue Geräte einbauen und auch anderen Unternehmen das ermöglichen. Dazu stellte Samsung "Project Ambience" vor, einen kleinen Dongle oder Chip, der in eine Vielzahl von Geräten integriert werden kann.

Zudem will Samsung Bixby auch per SDK verfügbar machen. Das Bixby SDK wird allerdings laut Samsung zunächst für ausgewählte Entwickler im Rahmen eines geschlossenen Betaprogramms verfügbar sein. Ziel ist es, das SDK schon in naher Zukunft frei zugänglich zu machen. Ob Bixby auch externe Add-ons wie Alexas Skills unterstützen wird, teilte Samsung nicht mit. (jo)

Anzeige
Anzeige