Menü

Samwer-Brüder steigen bei Online-Sozialnetz Facebook ein

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket  speichern vorlesen Drucken Kommentare lesen 41 Beiträge
Von

Die Brüder Oliver, Marc und Alexander Samwer, die unter anderem als Gründer des Auktionshauses Alando und des Klingeltonvertriebs Jamba bekannt wurden, sind beim Online-Sozialnetz Facebook eingestiegen. Die Höhe des Investments beträgt nach internen Informationen, auf die sich das Wall Street Journal beruft, bis zu 15 Millionen US-Dollar. Bisher hatten sich Microsoft mit 240 Millionen und der Hutchison-Chef Li Ka-shing mit 60 Millionen US-Dollar an Facebook beteiligt.

Gegenüber der Financial Times Deutschland sagte Oliver Samwer, das Investment sei wichtig für die Brüder. "Wir sind stolz auf das Investment." Laut dem Bericht sollen die Samwers Facebook beim bevorstehenden Start in Europa, insbesonere in Deutschland, unterstützen.

Nach dem Verkauf von und dem Ausstieg aus Jamba verlegten sich die Gebrüder immer mehr auf das Web 2.0. So gründeten sie den YouTube-Clon MyVideo und beteiligten sich am Sozialnetz LinkedIn sowie an StudiVZ. Ihr European Founders Fund kooperiert zudem mit dem deutschen Internetdienstleister United Internet. (anw)