Menü

SanDisk kündigt SSD mit 4 TByte an

Der Speicherhersteller SanDisk hat eine SAS-SSD-Festplatte mit 4 TByte Speicherkapazität vorgestellt. Sie soll in Rechenzentren eingesetzt werden.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 279 Beiträge

Der Hersteller SanDisk hat diese Woche eine 4 TeraByte große SSD-Festplatte (Solid-State Drive) für die Enterprise-Klasse seiner Produktserie "Optimus Max" angekündigt. Es handelt sich damit um die ersten SAS-SSD-Festplatten mit dieser Kapazität. Zum Verkaufspreis gibt es bislang keine Angaben. Die Optimus-Max-Serie ist für leseintensive Anwendungen ausgelegt wie etwa Streaming-Dienste, Data Warehousing oder Video-on-Demand, bei denen das Schreiben der Daten nur 10 Prozent der Gesamtnutzung beansprucht.

Die Kapazität wird durch die Nutzung von eMLC-NAND-Flash-Speicher mit einer Fertigungsdichte von 19 Nanometer erreicht. Die 6-GBit/s-SAS-Schnittstelle erlaubt sequentielle Lese-/Schreibzugriffe von 400 MByte/s. Die mittlere Betriebsdauer zwischen Ausfällen (MTBF) liegt laut SanDisk bei 2,5 Millionen Stunden.

Produktvideo der Optimus-Max SAS-SSD-Festplatte mit 4 TByte Speicher

Die Festplatte ist für den Einsatz in Rechenzentren vorgesehen. Nach eigenen Angaben soll bis zum kommenden Jahr eine Verdopplung auf acht TeraByte Kapazität möglich sein. (ogo)

Anzeige
Anzeige