Menü

Saturn-Sonde Cassini fotografiert die Erde aus 1,5 Milliarden Kilometern

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 221 Beiträge

Die Erde steht unterhalb der Saturn-Ringe.

(Bild: NASA)

Die Saturn-Sonde Cassini hat ein seltenes Foto von der Erde aus größerer Entfernung geknipst. Die von der NASA nun veröffentlichte hochaufgelöste Farbaufnahme zeigt die Erde und ihren Trabanten aus 1,5 Milliarden Kilometer Entfernung unterhalb der Ringe des Saturn. Unser Heimatplanet ist als kleiner blauer, der Mond als weißer Punkt erkennbar. Außerdem hat die Merkur-Sonde Messenger die Erde aus 98 Millionen Kilometer Entfernung auf einem Schwarzweißbild festgehalten.

Detailausschnitt der Aufnahme: Erde und Mond

(Bild: NASA)

Aufnahmen von der Erde von den äußeren Planeten des Sonnensystems aus seien selten, weil die Erde von dort aus gesehen relativ nahe zur Sonne steht, erklärt die NASA. Wenn Cassinis empfindliche Kamera ungeschützt auf die Erde gerichtet würde, nähme sie schnell Schaden, da sie an die dunkleren Lichtverhältnisse auf dem Saturn angepasst sei. Die NASA nutzte nun den Umstand, dass die Sonne für Cassini vorübergehend von dem Planeten verdeckt wurde, die Erde aber nicht. So sei der größte Teil des Lichts blockiert gewesen.

Eine solche Konstellation ergab sich zwischen Cassini und Erde auch im September 2006, als Cassini ebenfalls ein Bild der Erde knipste. Im Unterschied zu damals hatte die NASA diesmal den Zeitpunkt der Aufnahme angekündigt und die Menschen dazu aufgerufen, zur selben Zeit dem Saturn zuzuwinken und davon Fotos zu machen. 20.000 Menschen haben daran teilgenommen, teilt die NASA mit.

Die Erde von der Merkur-Sonde Messenger aus gesehen.

(Bild: NASA)

Zum Aufnahmezeitpunkt am 19. Juli kurz vor Mitternacht (MESZ) wandte die Erde Cassini den amerikanischen Kontinent zu. Das Bild soll Teil eines Mosaiks werden, das den gesamten Saturn darstellt. Die NASA stellt dieses in eine Reihe bekannter Aufnahmen wie jene von der Mondmission Apollo 8 im Jahr 1968 von der aufgehenden Erde oder einer Aufnahme der Sonde Voyager 1 aus dem Jahr 1990 aus 6 Milliarden Kilometer Entfernung.

Cassini ist Teil der Doppelmission Cassini-Huygens, die 1997 startete. 2004 trennten sich die beiden Sonden in 1,2 Milliarden Kilometer Entfernung zur Erde, Huygens landete auf dem Saturn-Mond Titan, Cassini umrundet seither den Saturn. (anw)