zurück zum Artikel

Scannen und übersetzen am Drucker und in der App

Scannen und übersetzen am Drucker und in der App

Xerox Multifunktionsgeräte scannen fremdspachige Dokumente und spucken auf Knopfdruck eine übersetzte Kopie aus. Alternativ genügt ein Foto des Dokuments, das man per App verschickt.

Multifunktionsgeräte von Xerox sollen Dokumente einscannen und auf Knopfdruck eine übersetzte Kopie ausspucken. Der "Easy Translator Service" [1] von Xerox spricht 38 Sprachen und nutzt eine OCR (Optical Character Recognition) von Abbyy. Der maschinelle Übersetzungsdienst ist im Grunde eine konsequente Weiterentwicklung professioneller Multifunktionsgeräte – nach der Texterkennung liefern sie jetzt auch gleich die Übersetzung. Die am Multifunktionsgerät gescannten und übersetzten Dokumente werden in einem Nutzerkonto in der Cloud gespeichert und sind von dort jederzeit abrufbar.

Pro Seite brauchen die Geräte laut Xerox etwa eine Denk-Minute bis zur Ausgabe, zehn Seiten sollen in circa drei Minuten aus dem Drucker fallen. Die Übersetzung ist eine rein maschinelle "Grobübersetzung", eine bessere Qualität lieferten erst menschliche Übersetzung, wie sie beispielsweise auch der Xerox-eigene Übersetzungsdienst anbiete.

Alternativ können Nutzer den Easy Translator Service auch per Smartphone-App nutzen, indem sie ein Bild des zu übersetzenden Dokuments hochladen. Die App "Xerox Easy Translator" für iOS und Android schickt das übersetzte Textokument üblicherweise innerhalb der nächsten Minute zurück aufs Smartphone. Die Übersetzungsqualität war in unserem kurzen Test zwar recht bescheiden, für ein schnelles Textverständnis aber ausreichend. (uk [2])


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-3132837

Links in diesem Artikel:
[1] http://www.office.xerox.com/software-solutions/xerox-easy-translator-service/enus.html
[2] mailto:uk@ct.de