Menü

Schneller surfen ab 197 Mark pro Monat

Von
vorlesen Drucken

Telekom-Chef Ron Sommer hat zwei Tage vor CeBIT-Beginn die geplanten Preise für breitbandige T-DSL-Zugänge bekanntgegeben. Die Grundgebühr für ein Paket aus ISDN- und dem T-DSL-Anschluß beträgt demnach 98 DM. Privatkunden soll der schnellere Internetzugang über T-Online für zusätzliche 99 DM (bei 50 enthaltenen Freistunden) oder 149 DM (bei 100 Freistunden) angeboten werden.

Was die Telekom als T-DSL bezeichnet, basiert auf der Technik der Asymetric Digital Subscriber Line (ADSL) (siehe ausführlicher c't-Bericht), die derzeit Übertragungsraten von bis zu 8 MBit/s ermöglicht. Die T-Online-Zugänge "T-Online Speed 50" und "T-Online Speed 100" sind jedoch auf 768 KBit/s gedrosselt. Die Vermarktung soll im Juli beginnen.

Geschäftskunden sollen bereits ab April über "T-Interconnect" angeschlossen werden, allerdings zunächst nur in den Großstädten Berlin, Bonn, Dortmund, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Hannover, Köln, München und Stuttgart. Bis zum Jahresende will die Telekom 43 Ortsnetze mit den Breitbandanschlüssen ausrüsten. T-Interconnect wird in vier Bandbreitenkombinationen angeboten, die in Downstream zwischen 1,5 MBit/s und 6 MBit/s und im Upstream zwischen 160 KBit/s und 576 KBit/s erreichen; abgerechnet wird nach der durchschnittlich genutzten Bandbreite. (cp)

Anzeige
Anzeige