Menü

Schweizer Steuerbehörde verteilt OpenOffice und Mozilla

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 445 Beiträge

Die Steuerbehörde des Schweizer Kantons Genf stattet alle steuerpflichtigen "natürlichen Personen" im Kanton mit einer CD für die Abgabe der elektronischen Steuererklärung 2002 aus. Neben dem Steuererklärungsprogramm GEtax 2002, das in Zusammenhang mit der DV Bern AG entwickelt wurde, befinden sich in diesem Jahr auf der CD zusätzlich Open-Source-Programme wie OpenOffice.org 1.0.1 in Französisch für Windows und Linux sowie der Webbrowser Mozilla 1.2.1 in Französisch für Windows, Linux und Mac OS X.

Die Genfer Verwaltung ist damit eine der ersten Behörden weltweit, die Bürger von sich aus kostenlos mit Open-Source-Produkten versorgt. OpenOffice.org beinhaltet unter anderm Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentationssoftware und Zeichenprogramm. Die Websuite Mozilla 1.2.1 enthält Webbrowser, E-Mail- und Chat-Programm sowie HTML-Editor. (pmz)

Anzeige
Anzeige