Menü

Science Fair 2014: Auftakt für Googles Jungforscher-Wettbewerb

Zum vierten Mal richtet Google den weltweiten Online-Wissenschaftswettbewerb Science Fair aus. Er richtet sich an Schüler im Alter von 13 bis 18 Jahren. Ein neu ausgelobter Preis soll Projekte mit Weltverbesserungspotenzial auszeichnen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 4 Beiträge
Von

An den früheren Ausgaben des online durchgeführten Events Google Science Fair haben mehrere Tausende Jugendliche aus rund 100 Ländern teilgenommen. In diesem Jahr müssen Interessierte bis zum 12. Mai ihre Arbeiten einreichen. Im Juni werden zunächst die 90 regionalen Gewinner ausgewählt. Von diesen wiederum fliegen die besten 15, die Finalisten, am 22. September zur Firmenzentrale von Google nach Mountain View in Kalifornien. Die Jury aus Wissenschaft, Industrie und Medien ermittelt dann einen Gesamtsieger aus den Gewinnern der drei Altersstufen (13-14, 15-16 und 17-18).

Werbevideo zur Google Science Fair 2014

Der Hauptpreis des Wettbewerbs besteht unter anderem aus einer zehntägigen Reise zu den Galápagos-Inseln, einem Besuch eines Raumfahrtzentrums und einem Stipendium im Wert von 50.000 US-Dollar.

Ein neuer Preis, der "Google Science Fair Computer Science Award", wird ein Projekt auszeichnen, das einem reichlich hochfliegenden Anspruch genügen soll: Es geht um das Potenzial, durch herausragende und innovative Arbeit im Bereich Informatik die Welt zu verändern. Google hat diesen Preis mit 25.000 US-Dollar dotiert, die zur Weiterentwicklung des prämierten Projekts eingesetzt werden sollen. Der Internet-Konzern will dem Gewinner beziehungsweise der Gewinnerin auch im Fortgang weiterhelfen.

Den Gewinnern der Altersgruppen winken Besuche bei LEGO Education, National Geographic oder Google, vor allem aber Stipendien im Wert von 25.000 Dollar. Der "Scientific American Science in Action Award" soll an ein Projekt gehen, das sich mit Problemen in den Bereichen Umweltschutz, Gesundheit oder Ressourcen befasst und hier nachhaltig zu Verbesserungen beitragen kann. Der Gewinner oder die Gewinnerin erhält 50.000 Dollar und und ein einjähriges Mentoring. Das soll sie oder ihn in die Lage versetzen, die eigene Forschungsarbeit weiterzuführen. Die regionalen Gewinner können 1000 US-Dollar einfahren.

(ane)