Menü

"Scotty" symbolisch im All bestattet

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 363 Beiträge

Knapp zwei Jahre nach seinem Tod ist der kanadische Schauspieler James Doohan symbolisch im Weltraum bestattet worden. Eine Rakete der darauf spezialisierten Firma Space Services Inc. brachte Doohans Asche sowie die sterblichen Überreste des Mercury-Astronauten Gordon Cooper und 200 weiterer Verstorbener von New Mexico aus in eine Höhe von etwa 110 Kilometer (PDF-Datei). Anschließend schwebten die Kapseln mit den sterblichen Überresten an einem Fallschirm zur Erde zurück.

Der Schauspieler Doohan wurde insbesondere bekannt durch seine Rolle des Bordingenieurs Montgomery Scott ("Scotty") in der Fernsehserie und den Kinoproduktionen Star Trek. Er starb 2005 im Alter von 85 Jahren. Mit dem Flug an den Rand des Weltalls wurde sein letzter Wille erfüllt. (anw)

Anzeige
Anzeige