Menü

Scour zieht die Notbremse

vorlesen Drucken Kommentare lesen 13 Beiträge

Die Internet-Suchmaschine und Online-Tauschbörse Scour, spezialisiert auf Musik und Videos, hat einen Insolvenzantrag gestellt. Damit möchte die Firma sich zunächst der von der Musik- und Filmindustrie angestrengten Verfahren erwehren. Diese Verfahren ruhen, solange das Insolvenzverfahren nicht abgeschlossen ist.

In den seit Juli anhängigen Verfahren muß sich Scour gegen Vorwürfe verteidigen, dass durch die Tauschbörse Scour Exchange illegale Kopien urheberrechtlich geschützter Werke verbreitet werden. Im vergangenen Monat hatte Scour zwei Drittel seiner Mitarbeiter entlassen müssen, da aufgrund der laufenden Verfahren Investoren schwer zu finden sind. Scour-Chef Dan Rodrigues sieht den Insolvenzantrag als Maßnahme zur Rettung seiner Firma. Nur durch diesen Aufschub könne die Geschäftsleitung geeignete Strategien zur Weiterführung der Firma entwickeln und frisches Kapital in die Kassen bringen. (pmo)