Menü

Scout24 übernimmt Finanzcheck.de

Für fast 300 Millionen Euro in bar schluckt Scout24 das Portal Finanzcheck.de – sofern das Kartellamt seinen Segen gibt.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 5 Beiträge
Scout24 übernimmt Finanzcheck.de

(Bild: Finanzcheck.de)

Der Online-Portalbetreiber Scout24 übernimmt das Finanzportal Finanzcheck.de. Der Kaufpreis beläuft sich auf 285 Millionen Euro, wie der Betreiber der Portale von ImmobilienScout24 und AutoScout24 am Dienstagabend mitteilte. Der Kaufpreis werde vollständig in bar bezahlt. Die kartellrechtliche Genehmigung steht noch aus, wird aber in vier bis sechs Wochen erwartet.

Scout24 ist erst im Oktober 2015 an die Börse gegangen. Seitdem hat sich die Aktie um rund 60 Prozent verteuert. Ein Händler lobte die Kundenentwicklung und die starke Ertragskraft des übernommenen Portals, das in den vergangenen Jahren kumuliert um 35 Prozent gewachsen sei.

Finanzcheck.de betreibt eine Online-Plattform für Verbraucherfinanzierungen und bietet Nutzern einen Vergleich von Konsumentenkrediten. Scout24 betreibt digitale Marktplätze mit dem Schwerpunkt auf Immobilien und Autos. In beiden Segmenten spielen Kredite eine Rolle. Durch die Übernahme von Finanzcheck.de verspricht sich Scout24 daher Chancen, das Wachstum mit Dienstleistungsangeboten voranzutreiben. (dpa) / (axk)

Zur Startseite
Anzeige