Menü

Seagate Barracuda: SSDs mit bis zu 2 TByte Speicher und 5 Jahren Garantie

Seagate verkauft ab dem 16. Juli wieder SSDs für Endkunden. Es gibt vier Barracuda-Modelle mit 250 GByte, 500 GByte, 1 TByte und 2 TByte Speicherkapazität.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 98 Beiträge
Seagate Barracuda: SSDs mit bis zu 2 TByte Speicher

Seagate verkauft wieder Barracuda-SSDs.

(Bild: Seagate)

Die Firma Seagate hat nach vielen Jahren nun wieder eine SSD-Reihe für Endkunden im Programm. Sie läuft unter der Bezeichnung Barracuda SSD und besteht aus vier Modellen mit jeweils 250 GByte, 500 GByte, 1 TByte und 2 TByte. Erhältlich sein sollen die SSDs zunächst ab dem 16. Juli in den USA und später dann auch in Deutschland.

Anzeige

Die SATA-6G-SSDs erreichen laut Seagate eine sequenzielle Lesegeschwindigkeit von bis zu 540 MByte/s. Beim sequenziellen Schreiben sind bis zu 520 MByte drin, versprochen sind außerdem bis zu 90.000 IOPS. Seagate gewährt auf die SSDs eine Garantie von fünf Jahren und gibt die Ausdauer mit 1,8 Millionen Stunden und bis zu einem geschriebenen Petabyte an.

Das 250-GByte-Modell soll 80 Euro kosten, das 500-GByte-Modell 120 Euro. Für die 1- und 2-TByte-SSDs werden laut Seagate 250 beziehungsweise 500 Euro fällig. (mfi)

Anzeige