Menü

Sega Mega Drive Mini: Retro-Konsole erscheint im September

Auch Sega bringt eine Retro-Konsole an den Start: Das Mega Drive Mini kommt mit 40 vorinstallierten Spielen und zwei Controllern.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 30 Beiträge

(Bild: Sega)

Von

Sega will aus dem Konsolen-Ruhm vergangener Tage neuen Profit schlagen: Die im vergangenen Jahr angekündigte Retro-Konsole Sega Mega Drive Mini hat mit dem 19. September 2019 nun auch einen festen Veröffentlichungs-Termin. Die Mini-Version des Mega Drive, das in den USA "Sega Genesis" hieß, kommt mit 40 vorinstallierten Spielen in den Handel. Das Mega Drive Mini soll 80 Euro kosten.

Zu den bestätigten Titeln gehören Sonic the Hedgehog, Ecco the Dolphin, Castlevania: Bloodlines, Space Harrier 2, Shining Force, Dr. Robotnik's Mean Bean Machine, ToeJam & Earl, Comix Zone, Altered Beast und Gunstar Heroes. Weitere Titel will Hersteller Sega in den kommenden Monaten enthüllen. Zu den bekanntesten Spielen des Mega Drive gehört die Sonic-the-Hedgehog-Reihe. Der blaustachelige Igel feierte sein Debüt 1991 auf dem Mega Drive, auch Teil 2 und 3 erschienen noch für das Mega Drive.

Das Gamepad des Sega Mega Drive Mini ist wie die Vorlage kabelgebunden.

(Bild: Sega)

Das Sega Mega Drive Mini wird mit zwei kabelgebundenen Controllern geliefert, die sich wie die Original-Gamepads anfühlen sollen. Die Konsole selbst ist kleiner als das Original-Vorbild von 1988, die genauen Maße gibt Sega allerdings noch nicht an.

Die erste Fassung des Sega Mega Drive kam 1988 in Japan auf den Markt, zwei Jahre später folgte dann Europa. Erst 1994 kam mit dem Sega Saturn ein Nachfolger auf den japanischen Heimatmarkt. Weitere fünf Jahre später folgte dann der Sega Dreamcast – die letzte Heimkonsole von Sega. Heute tritt das Unternehmen vor allem als Spiele-Publisher auf.

Dass Retro-Konsolen erfolgreich sein können, hat Nintendo mit dem Nintendo Classic Mini (ab 59,80 €) bewiesen. Die Neuauflage des NES war so begehrt, dass die verfügbaren Exemplare schnell ausverkauft waren – auf ebay wurden sie dann zu Mondpreisen weiterverkauft. Ein Selbstläufer sind Retro-Konsolen aber nicht: Sonys Playstation Classic enttäuschte im vergangenen Jahr mit magerer Spieleauswahl. (dahe)