Menü

Sega steigert Gewinn um 485 Prozent

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 75 Beiträge

Der japanische Hersteller von Videospielen und Automaten Sega verzeichnete vor allem dank eines starken Spielhallengeschäfts im ersten Geschäftshalbjahr einen Nettogewinn von 5,93 Milliarden Yen (46,95 Millionen Euro) und damit einen fünffachen Anstieg gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Der Umsatz fiel um 1,8 Prozent auf 93,47 Milliarden Yen (740 Millionen Euro). Damit bestätigte der Konzern in etwa seine vorläufigen Geschäftszahlen. Während die inländischen Umsätze um 2,3 Prozent anstiegen, erwirtschaftete Sega ein deutliches Minus von 23,7 Prozent bei seinen Auslandsgeschäften.

Freuen konnte sich der japanische Konzern über operative Gewinne von 6,11 Milliarden Yen (48,38 Millionen Euro) im Geschäftsbereich Spielautomaten sowie ein Plus von 3,92 Milliarden Yen (31,04 Millionen Euro) im allgemeinen Spielhallengeschäft. Getrübt wurde das Bild von Verlusten im Endverbrauchergeschäft. Für das Gesamtjahr rechnet Sega mit Umsätzen von 195,7 Milliarden Yen (1,55 Milliarden Euro) und einem Nettogewinn von 8 Milliarden Yen (63,34 Millionen Euro). (boi)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige