Menü

Sega will elf Spiele für Xbox liefern (update)

vorlesen Drucken Kommentare lesen 103 Beiträge

Nachdem Sega die Dreamcast als eigenständige Spielkonsole aufgegeben hat, dreht der japanische Konzern im Softwarebereich nun richtig auf: Für die im Herbst in den USA und Japan an den Start gehende Spielkonsole Xbox von Microsoft will Sega elf Titel produzieren. Für Microsoft ist dies ein wichtiger Schritt, um mit der Xbox gegen Nintendo und Sony auf dem stark umkämpften japanischen Markt bestehen zu können. Für Sega bedeutet die Zusammenarbeit gleichzeitig eine größere Präsenz auf dem amerikanischen Konsolen-Markt. Die Spiele sollen vorerst exklusiv für die Xbox erscheinen, unter ihnen drei Fortsetzungen bereits bekannter Titel: Jet Grind Radio Future, Panzer Dragoon und Sega GT 2.

Bisher hatte von den 70 japanischen Herstellern, die nach Angaben von Bill Gates Spiele für die X-Box produzieren, nur Konami konkrete Titel für die Xbox benennen können. Ausgerechnet dieser Hersteller machte aber auch schon einen Rückzieher, was seine Pläne und Hoffnungen für die Xbox angeht. Wichtige japanische Spielehersteller wie Namco und Capcom gaben zwar ihre Unterstützung für die Xbox bekannt, konkrete Spieltitel zeigen sie bislang allerdings nicht. Auf der Tokyo Game Show stellten Bill Gates und Toshiyuki Miyata, Manager bei Microsofts japanischer Xbox Games Production Group, unter anderem das von Microsoft dem Software-Konzern selbst produzierte Project K-X. vor, ein Kampf-Spiel für die Konsole.

Damit die Japaner ihre filigranen Hände nicht mit dem klobigen Xbox-Controler überanstrengen müssen, plant Microsoft darüber hinaus, eine spezielle kleinere Controller-Version für die japanische Xbox. (hag)