Menü

Sendo-Smartphone startet im Sommer

vorlesen Drucken Kommentare lesen 38 Beiträge

Der britische Handy-Hersteller Sendo beginnt noch im Juni mit der Auslieferung seines Smartphones Sendo X -- allerdings nur in Frankreich, Italien, den Niederlanden, Portugal und Spanien. Im Laufe des Sommers soll es auch in Deutschland zu haben sein. Sendo hat dazu erfolgreich mit einem der vier deutschen Netzbetreiber verhandelt, bislang aber noch keinen Namen genannt.

Das auf dem Betriebssystem Symbian OS und Nokias Bedienoberfläche Series 60 basierende Multimedia-Handy ist mit VGA-Kamera, Bluetooth, MP3-Player, 64 MByte Flash-Speicher und einem Slot für MM- und SD-Cards gut ausgestattet. Weiterhin hat Sendo eine Auswahl an Symbian-Programmen und Multimedia-Inhalten vorinstalliert. Das Sendo X kostet ohne Vertrag 529 Euro.

Während Sendo-Handys -- meist Prepaid-Modelle -- in Deutschland noch wenig verbreitet sind, verkaufen sie sich in anderen Ländern Europas besser. Für das erste Quartal 2004 meldete das Unternehmen über eine Million ausgelieferter Handys. Sendo-Chef Hugh Brogan hofft, das die Ergänzung der Produktpalette mit dem Smartphone Sendo X die Marktanteile weiter steigen lässt. (rop)