Menü

Sennheiser entwickelt räumliches Audiosystem für Magic Leap

Die Audiofirma Sennheiser entwickelt in Partnerschaft mit dem Hersteller von AR-Headsets Magic Leap ein Audiosystem für Augmented Reality.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 15 Beiträge
Sennheiser entwickelt räumliches Audiosystem für Magic Leap

Sennheiser wendet sich dem Thema Augmented Reality zu: In Partnerschaft mit dem Hersteller von Head-Mounted Displays Magic Leap soll ein Audiosystem für dessen Plattform entstehen, das dem "Works with Magic Leap"-Programm folgt, sprich mit Geräten wie dem Headset Magic Leap One zusammenarbeitet.

Ein dreidimensionales Soundfeld sei integraler Bestandteil der räumlichen Erfahrung. Deshalb sei Magic Leap die Partnerschaft mit Sennheiser eingegangen, sagte ein Vertreter von Magic Leap. Viel mehr ist bisher nicht bekannt. Weitere Details zur Partnerschaft sollen auf der L.E.A.P. Conference folgen, die Anfang Oktober in Los Angeles stattfindet.

Sennheiser hat im Rahmen seiner Ambeo-Produktserie bereits Erfahrung mit räumlichen Audiosystemen gesammelt, die der Hersteller nun bei Magic Leap einbringen will. Die Ambeo Smart Headsets von Sennheiser funktionieren ausschließlich mit iOS-Geräten und haben Mikrofone eingebaut, die binaurale Aufnahmen gestatten. Sie sollen Sound für Videos aufnehmen können, der einen dreidimensionalen Raumeindruck vermittel.

Im letzten Monat erschien die Magic Leap One Creator Edition, die das Bild direkt ins Auge projiziert. Nach jahrelanger Entwicklung erregte das Release eine Menge aufsehen. Das Headset kommt mit einem externen PC, den man am Gürtel befestigt. Es kostet 2300 US-Dollar und steht bisher ausschließlich in einigen ausgesuchten US-Metropolen zum Verkauf, wo es im Paket mit einem Installationsservice angeboten wird. Nicht zuletzt aufgrund des hohen Preises richtet sich das Headset nicht an Gamer, sondern in erster Linie an Unternehmen, die ihre Produktentwicklung mit Augmented Reality unterstützen wollen. (akr)

Anzeige
Anzeige