Menü

Server4You mit preiswerteren Öko-Mietservern

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 218 Beiträge

Grüne IT kommt bei den Webhostern mehr und mehr in Mode. Das ist kein Wunder, denn der Energiehunger von Rechenzentrums-Hardware macht bei steigenden Stromkosten einen immer höheren Posten in der Gesamtkalkulation aus. Nach den Providern Strato und Host Europe hat nun auch die Düsseldorfer Intergenia bei ihrer Marke Server4You Energiesparmaßnahmen eingeführt. Das Neue daran: Server4You gibt die Kosteneinsparung teilweise an die Kunden weiter.

Der Düsseldorfer Serverhoster setzt auf energiesparende Hardware. Eine neue Produktlinie mit dem Namen "EcoServer" soll bis zu 55 Prozent weniger Leistung aufnehmen als herkömmliche dedizierte Server. Die selbst entwickelten Rechner sind mit energiesparenden Athlon-64-Doppelkernprozessoren bestückt, die eigentlich im Embedded-Bereich zum Einsatz kommen. 2,5-Zoll-SATA-Festplatten drücken den Verbrauch zusätzlich, bieten aber auch weniger Performance als ihre Desktop-PC-Pendants, die normalerweise in Servern für Privatkunden stecken. Auf eine gehäuseinterne Stromversorgung hat Server4You gänzlich verzichtet. Stattdessen setzt der Provider auf externe 12-Volt-Netzteile, die den Wirkungsgrad um mehr als 10 Prozent erhöhen sollen.

Nach Angaben von Server4You tragen die Maßnahmen im direkten Vergleich mit der bisher eingesetzten Standard-Hardware Früchte. So fordere ein Standard-Server in im Rechenzentrum derzeit 73 Watt Leistung im Leerlauf. Der neue Eco-Server mit ähnlichen Performance-Werten benötige nur 32 Watt. Unter Vollast sei das Verhältnis ähnlich. Entsprechend weniger Leistung sei überdies nötig, um die Geräte zu klimatisieren. Intergenia-Vorstand Thomas Strohe spricht deshalb vom "grünsten Server Deutschlands".

Weil Intergenia das Minus an Stromkosten auf den Endkundenpreis umlegt, ist der monatliche Mietpreis für ein solches System sogar unter dem vergleichbarer Angebote mit Standard-Servern: Der "EcoServer Large" etwa ist für 38,99 Euro plus einmaliger Einrichtungsgebühr von 98,99 Euro zu haben. Darin werkelt ein AMD Athlon 64 X2 3400+ mit zwei Kernen und 1,8 GHz Taktfrequenz. 1 GByte DDR2-SDRAM und eine 160-GByte-Platte stehen ihm dabei zur Seite.

Der Eco-Offensive zum Trotz will Server4You weiterhin Standard-Hardware anbieten, die nunmehr die Vorsilbe "Pro" verpasst bekommt. Dies sei eben doch noch "die erste Wahl für anspruchsvolle Anforderungen und Projekte". In den Pro-Servern verbaut Server4You AMD-Opteron-Prozessoren und Server-Boards von Fujitsu-Siemens.

Mehr zum Thema IT-Engergieeffizienz:

Anzeige
Anzeige