Sharp lässt den Zaurus in Deutschland sterben

Sharp hat heute bekannt gegeben den Linux-PDA Zaurus nicht länger in Deutschland zu vertreiben.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 245 Beiträge
Von
  • Daniel Lüders

Sharp hat bekannt gegeben, dass der Linux-PDA Zaurus nicht länger in Deutschland vertrieben wird. Auch einen Nachfolger werde es nicht geben. Künftig möchte der Elektronikkonzern sich mit seiner Zaurus-Serie auf den japanischen Markt konzentrieren, dort vertreibt das Unternehmen auch schon seit längerem das neuere Modell SL5600. Sharp begründet seinen Schritt mit der schlechten Marktsituation in Deutschland. Momentan sehe man keine Möglichkeit, neue PDA-Produkte auf dem deutschen Markt einzuführen.

Mit dem Zaurus verschwindet einer der letzten Linux-PDAs vom deutschen Markt. Neben dem Filewalker der deutschen Firma Invair bekommt man etwa noch den Yopy von G.Mate -- allerdings nur über einen österreichischen Distributor. (dal)