Menü

Sharp verklagt Hersteller von LCD-TVs aus Taiwan

vorlesen Drucken Kommentare lesen 87 Beiträge

Der japanische Elektronikkonzern Sharp verklagt Sankyo, den japanischen Ableger der in Taiwan beheimateten TECO, wegen Patentverletzungen bei LC-Displays. Von TECO hergestellte und in Japan verkaufte TV-Geräte mit 20"-Panels von AU Optronics sollen patentierte Technik zur Korrektur von Pixelfehlern benutzt haben.

Die Supermarktkette Aeon, die in Japan neben TECOs LCD-Fernsehern auch Produkte von Sharp anbietet, kündigte in einer Reaktion die Unterbrechung aller Geschäftsbeziehungen zu Sharp an. Angesichts der Billigkonkurrenz aus China und Südostasien versuchen japanische Unternehmen seit einiger Zeit verstärkt, ihr geistiges Eigentum zu schützen. (mhe)